Lernen mit Steve: Wie soll ich Grammatik lernen?

grammatik lernen

Wenn ich eine Sprache fließend sprechen möchte, muss ich dann die Grammatik lernen?

Die Grammatik ist ein sehr wichtiges Thema. Allerdings ist es wirklich schwer die Regeln zu lernen, die verschiedenen Deklinations- und Konjugationstabellen, oder andere solcher Details, wenn wir ihnen das erste Mal begegnen. Wir haben oft nicht genug Erfahrung mit der Sprache um diese Regeln auch zu verstehen. Natürlich ist es schwer sich diese zu merken, da sie nicht im Bezug mit etwas uns  Bekannten stehen. Nichtsdestotrotz möchten wir so korrekt wie möglich sprechen. Das Lesen von Grammatikbüchern ist eines der Dinge, die uns dabei helfen sich in einer Sprache richtig auszudrücken.

Wenn es so schwer ist die Grammatik zu lernen und sich zu merken, wie sollten wir sie am besten lernen?

Wenn du mit einer Sprache anfängst, versuche einen groben Überblick zu erhalten, ohne dich darum zu bemühen alle Grammatikthemen einer Sprache durch zu lesen. Erwarte nicht, dass du dich an alles erinnerst, oder dass du die diversen Regeln auch verstehst. Die zahlreichen Beispiele, die es in den meisten Grammatikbüchern gibt, werden dir am Anfang auch nicht helfen diese Regeln zu verstehen. Ich persönlich mache keine Grammatikübungen oder lerne die Regeln zu extensiv. Wenn ich damit fortfahre zu hören und zu lesen und in die Sprache hinein zu tauche. Werden die Grammatikregeln auch ein bisschen mehr Sinn machen.

Das ist genau das was ich mache. Ich verbringe die meiste Zeit mit lesen und hören, um mir ein großes Vokabular aufzubauen. Außerdem versuche ich Beispiele für manche Grammatikerklärungen zu finden, wenn ich lese und höre. Danach gehe ich zurück zu den Grammatikbüchern, ein gutes Grammatikbuch sollte möglichst viele Beispiele beinhalten. Genau diese Erklärungen und Beispiele fangen an einen Sinn zu ergeben, weil ich ihnen schon begegnet bin, währendem ich etwas gelesen und gehört habe.

Sollten wir, deiner Meinung nach ein Grammatikbuch kaufen, wenn wir eine Sprache lernen?

Ja, ich denke es ist wichtig ein Grammatikbuch zu kaufen, oder wenigstens ein Einführungsbuch für diese Sprache. Das ist auf jeden Fall die Investition wert und hilft dir dabei anzufangen. Außerdem ist es eine gute Referenz, zu der du immer wieder zurückkehren kannst. Es ist sehr wichtig zu verstehen, dass du beim Durchgehen nicht jedes Kapitel verstehen wirst. Du wirst es nicht beim ersten Mal, auch nicht beim zweiten oder dritten Mal verstehen. Wenn du aber immer wieder zu deinem kleinen Buch zurückkehrst, kombiniert mit viel lesen und hören, wirst du stufenweise deine Ziele erreichen.

Lernen mit Steve: Sprachunterricht und Motivation

Sprachunterricht

Warum ist der Sprachunterricht, deiner Meinung nach,  in den kanadischen Schulen so erfolglos?

Die wesentliche Fremdsprache, die im Englisch-Kanadischen Schulsystem unterrichtet wird ist Französisch. Nur ein geringer Anteil der Schüler, die die Schule abschließen ist auch in der Lage Französisch zu sprechen. Das an sich ist schon eine traurige Aussage für die Qualität des Sprachunterrichts in unseren Schulen. Das Problem ist, dass unsere Lehrer sich mit antiquierten Lernmethoden beschäftigen.  Sie legen Wert auf ein Ergebnis – die Fähigkeit KORREKT zu sprechen und zu schreiben – mit Fokus auf die Grammatik. Da wir nur einen Teil der korrekten Formen lernen können, ist diese Methode von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Was würdest du anders machen?

Ich würde das Verstehen – die Fähigkeit etwas zu hören und es auch zu verstehen und die Fähigkeit etwas lesen zu können – zum Hauptziel in unseren Schulen machen. Wenn eine Person die Sprache versteht und er ein großes Vokabular hat, wird es ihm viel leichter fallen zu sprechen. Die Herausforderung besteht darin einen interessanten Inhalt zu finden, der allen Schülern gefällt. Heutzutage mit dem Internet ist es viel einfacher geworden die unterschiedlichen Interessen der Schüler zufrieden zu stellen. Werkzeuge, wie der MP3-Player oder das iPad bieten interessante Möglichkeiten den Sprachunterricht zu vermitteln. Andererseits geht auch nichts über die richtigen Bücher.

Wie würdest du mit der fehlenden Motivation der Schüler umgehen?

Dieses Problem gibt es in allen Gegenständen. Am Anfang müssten wir den Schülern eine größere Auswahl an Sprachen bieten. Zurzeit scheint es so, als ob jeder, in den Englisch-Kanadischen Schulen Französisch lernen muss. Ich würde den Schülern die Möglichkeit geben selber zu wählen, welche Sprache sie lernen möchten. Mit dem Internet ist es nicht mehr nötig einen qualifizierten Lehrer für jede Sprache in einer Schule zu haben. Natürlich ist es unmöglich alle Schüler zu motivieren. Aber das die Schüler 10 Jahre lang Prüfungen ablegen müssen und sie zum Schluss trotzdem nicht sprechen können, erfüllt auch keinen Zweck. Ich glaube, dass wir mit ein bisschen Gehirnarbeit und dem intelligenten Einsatz von neuer Technologie, mehr junge Schüler dazu motivieren können neue Sprachen zu lernen und den Sprachunterricht interessanter gestalten können.

 

Lernen mit Steve: Warum viele Leute sich beim Sprache lernen abmühen

sprache lernen

Was ist, deiner Meinung nach, das größte Problem mit dem Menschen zu kämpfen haben, wenn sie versuchen eine neue Sprache zu lernen?

Ich glaube für die meisten Personen ist das größte Problem, das sie es noch nie getan haben. Die meisten, die zum ersten Mal eine Sprache lernen können sich nicht vorstellen, dass sie in einer anderen Sprache fließend sprechen. Wenn du deine erste neue Sprache lernst, steigt auch dein Selbstvertrauen. Du begreifst, dass du es kannst. Du weißt wie du es angehen musst. Durch deinen vorherigen Erfolg findest du Gefallen daran. Erfolg bringt Erfolg.

Also wie kann einer, der das erste Mal eine Sprache lernt, diese Hürde bewältigen?

Ich glaube, hier sind ein paar Dinge wichtig, die du als Anfänger beachten musst. Als erstes musst du begreifen, dass das Lernen einer Fremdsprache ein natürlicher Prozess ist.  Wenn du genügend Zeit mit lesen, hören, sprechen und schreiben verwendest, wirst du die Sprache auch lernen. Es ist wichtig daran zu glauben.

Als nächstes musst du akzeptieren, dass du das Meiste was du gelernt hast wieder vergisst. Du wirst ständig Dinge wieder neu lernen müssen. Irgendwie hat man uns in der Schule glaubhaft gemacht, dass man das gelernte für einen Test oder Prüfung auch behalten wird. Aber beim Sprachen lernen geht es nicht um das Behalten des Gelernten. Es geht mehr um das Hineintauchen in die Sprache. Das Wichtigste ist am Ball zu bleiben und sich nicht frustrieren zu lassen.

Hast du noch einen anderen Tipp für Leute, denen es schwer fällt eine neue Sprache zu lernen?

Ja, mach nur Dinge die dir Spaß machen. Die meisten traditionellen Sprachkurse sind auf Grammatikerklärungen und Grammatikübungen aufgebaut. Personen, die diese Übungen gerne haben, sollten sie auch machen. Ich persönlich mag sie überhaupt nicht, deswegen mache ich sie auch nicht. Ich mache nur das was mir gefällt. Die meiste Zeit verbringe ich mit lesen und hören. Wenn mein Vokabular groß genug ist, starte ich zu sprechen. Ich versuche diesen Prozess zu jeder Zeit sinnvoll zu gestalten Mit diesem Konzept macht mir das sprachenlernen Spaß und ich nehme mir automatisch die nötige Zeit um Erfolg zu haben.

Lernen mit Steve: Die Rollen des Sprachenlehrers und des Schülers

 

sprache lernen

Wie wichtig ist ein Lehrer im Sprachenlern-Prozess?

Das hängt ganz von der Motivation des Schülers ab. Der wichtigste Faktor, dass das Lernen von Sprachen ein Erfolg wird, ist die Motivation des Schülers. Ein Sprachenlehrer kann ein Instrument dafür sein einen Schüler zu motivieren. Dabei spreche ich aus eigener Erfahrung. Wie auch immer, ein Freund, Ehemann, -frau oder auch nur eine gewisse Neugier kann auch ein wichtiger Motivationsfaktor sein. Wenn der Schüler bereits motiviert ist, reduziert sich die Wichtigkeit eines Lehrers um ein vielfaches.

Aber viele Menschen glauben, dass sie ohne einen Lehrer nicht lernen können. Was würdest du zu ihnen sagen?

Biologisch gesehen lernen wir etwas schon länger als es überhaupt Lehrer gibt. Unser Körper und unser Verstand sind darauf programmiert aus unseren Erfahrungen zu lernen. Lernen ist ein Prozess, der beginnt wenn jemand etwas lernen möchte und hört erst wieder auf wenn er nichts mehr darüber lernen möchte. Ein Lehrer ist nur eine Ressource unter vielen. Gute Schüler verstehen das und suchen sich die Aspekte heraus welche sie in der Fremdsprache lernen möchten.

Viele Menschen glauben einen Lehrer zu brauchen um ihren Kurs zu planen und zu organisieren. Bist du der gleichen Meinung?

Ich glaube man kann das von beiden Seiten betrachten. Wenn jemand Probleme damit hat seine eigene Zeit einzuteilen, dann könnte ein erfahrener Lehrer eine Hilfe sein. Aber andererseits geben Lehrer beziehungsweise Lehrpläne oft einen unrealistischen Zeitplan vor, oder beinhalten nicht das was der Schüler sich wünscht zu lernen. Deswegen empfehle ich, dass man seinen eigenen Lehrplan erstellt, um die optimalen Ergebnisse zu erreichen. So kann ich mir meine Inhalte selbst wählen, die mich auch interessieren. Ich kann sie mir ansehen wann ich will oder ich kann sie auch überspringen wenn ich möchte. Der beste Schüler ist ein unabhängiger, motivierter Schüler.

 

Lernen mit Steve: Alter und das Sprachen lernen

sprachen lernen

Glaubst du das Alter hat einen Einfluss auf die Fähigkeit eine Sprache zu lernen?

Junge Kinder, nicht älter als 10, haben vermutlich einen Vorteil gegenüber Erwachsenen. Ich glaube ihr Verstand ist mehr flexibel und sie sind ein bisschen mehr aufnahmefähig, in Bezug auf neue Geräusche und neue Wege sich auszudrücken. Es ihnen leichter sich in einer neuen Sprache auszudrücken. Andererseits haben Erwachsene einen wesentlich größeren Wortschatz in ihrer eigenen Sprache zur Verfügung, das könnte ihnen bei dem Erlernen eines neuen Vokabulars helfen.

Aber glaubst du, dass mit dem Alter der Verstand weniger aufnahmefähig ist, in Bezug auf sprachenlernen?

Bestimmt nicht, ich bin 67 und in den letzten zehn Jahren war ich so aktiv beim Sprachen lernen, wie nie zuvor in meinem Leben. Ich habe mit unterschiedlichem Erfolg Portugiesisch, Russisch, Tschechisch und Rumänisch gelernt. Meiner Meinung nach müssen wir unseren Verstand auf Trab halten. Nur so bleiben wir flexibel und fit.

Warum hast du dich an so viele neue Sprachen herangewagt? Fühlst du dich in den anderen Sprachen, die du gelernt hast, gut genug?

Nein, ich würde mich freuen, wenn ich mehr Zeit finden würde meine anderen Sprachen zu verbessern. Auf die eine oder andere Weise bin ich immer zögerlich neue Sprachen hinzuzufügen, da ich mir wünsche an meinen Chinesisch, Japanisch, Deutsch, Schwedisch, usw. -fähigkeiten zu arbeiten. Der Reiz neue Sprachen zu lernen, ist meiner Ansicht der, dass es mir erlaubt Eindrücke in die Kultur zu bekommen, Eindrücke, die ich sonst nie bekommen würde. Deswegen muss ich meine Zeit einteilen. Wie auch immer, um noch einmal auf die erste Frage einzugehen, mein Alter spielt keine Rolle. Ich erwarte mir, dass ich auch noch die nächsten zwanzig Jahre oder länger neue Sprachen lernen werde.

 

Meine Reisen

Memberwriting

Meine Reisen

Letztes Jahr bin ich mit meinem Freund nach Luxemburg, Deutschland, Schweiz und Österreich gefahren. Unser Ziel war In 21 Tagen in neun Städte zu reisen. Zuerst sind wir von Glasgow in Schottland nach Heathrow in London geflogen, dann sind wir von Heathrow nach Luxemburg geflogen. Meistens sind wir mit dem Zug von einem Ort zum anderen gefahren. Jeden Morgen sind wir früh aufgewacht, weil wir in den Städten viele Dinge sehen wollten. Mein Freund kann kein Deutsch, ich hingegen kann ein wenig Deutsch. Ich habe versucht auf Deutsch mit Menschen zu sprechen. Ich weiß nicht, ob ich verstanden wurde!

Sie haben die Möglichkeit ein fremdes Land zu besuchen. Welches Land würden Sie gerne besuchen und warum?

Memberwriting

Sie haben die Möglichkeit ein fremdes Land zu besuchen. Welches Land würden Sie gerne besuchen, und warum?

Wenn ich die Möglichkeit hätte, um ein fremdes Land zu besuchen, würde ich wahrscheinlich nach Japan gehen. Ich möchte ein Land besuchen, das eine völlig andere Kultur hat, als meins. Ich komme aus den USA, und es gibt viele Unterschiede zwischen den USA und Japan.

Am wichtigsten ist die Andere Sprache, denke ich. Japanisch ist eine völlig andere Sprache als Englisch. Es ist so anders, dass ich es kaum beschreiben kann. Japanisch verwendet zahlreiche Symbole um Wörter zu bilden. Englisch hat nur Buchstaben mit denen man Wörter bilden kann. Ich bin mir nicht sicher, aber ich würde sagen, dass Japanisch schwieriger ist als Englisch . Ich kann mir nicht vorstellen, wie schwer es sein muß, Japanisch zu lernen. Ich meine, dass es sehr schwer für Nicht-Japaner ist, es zu lernen.

Ich denke, dass es wahrscheinlich ganz toll wäre, von so einer unterschiedlichen Sprache umgeben zu sein. Überall könnte ich die Japanischen Schriftzeichen sehen. Natürlich würde ich auch Japanisch hören. Ich denke, dass es viel Spaß machen würde. Es wäre aber sehr schwer, in Städten zu navigieren, weil ich Japanisch ganz nicht verstehen kann. Wahrscheinlich müsste ich jemanden mitbringen, der die Sprache versteht. Vielleicht würde ich auch einen Japaner finden, der Englisch spricht. Ich weiss nicht.

Japan hat auch sehr verschiedenartiges Essen als Amerika. Ich denke, dass es eine ganz fantastische Erfahrung wäre, um neues Essen zu essen. Andererseits könnte das Essen so anders sein, dass ich es nicht geniessen könnte. Das ist gut möglich. Wenn ich japanisches Essen finden könnte, das ich gerne essen würde, wäre das toll. Jedenfalls würde es Spaß machen, all das fremdartige Essen zu sehen.

Ich denke, dass es auch viel Spaß machen würde, japanisches Cosplay zu sehen. Ich könnte solche überspannten Kostüme nicht tragen, aber sehr interessant würde sein, Leute als ihre Lieblingscharakter verkleidet zu sehen. Ich würde viele Fotos aufnehmen um meinen Freunden zu zeigen. Wir könnten ein Spiel spielen. Wer kennt den Charakter? Wahrscheinlich erkennen wir keinen Charakters.

Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich auch Kickboxen versucht habe. Es ist auch ein Kampfsport, wie Aikido, aber ein

Memberwriting

Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich auch Kickboxen versucht habe. Es ist auch ein Kampfsport, wie Aikido, aber ein

bisschen anders, es ist gefährlicher. Ich habe es versucht, weil ich den Film Rocky mit Sylvester Stallone gern sehe. Ich habe den Film hundert Mal gesehen, aber Rocky war in dem Film ein Boxer und nicht Kickboxer. Ich habe nach einiger Zeit aufgehört dorthin zu gehen, weil ich es nicht mag, von jemandem geschlagen zu werden. Nebenbei bemerkt, einige Leute machen aktiv Sport, es bedeutet, dass sie selbst Sport treiben, aber andere Leute machen das nicht, sie sehen nur einige Sportarten im Fernsehen an. Die beliebtesten Sportarten in der Tschechischen Republik sind Fußball und Eishockey. Ich selbst interessiere mich auch nicht passiv für Sport, das heißt, dass ich weder aktiv noch passiv Sport betreibe.

Ich denke, dass das Thema Sportes gehört zu den Grundthemen, über welchem die Leute sprechen sollten, also möchte ich

Memberwriting

Ich denke, dass das Thema Sport zu den Grundthemen gehört, über welche die Leute sprechen sollten, also möchte ich

etwas darüber schreiben, und fähig sein darüber mit anderen Leuten zu sprechen. Als ich auf der Grundschule war, habe ich Fußball gespielt. Es waren sieben Jahre, was sehr lang ist, aber ich hörte auf Fußball zu spielen, weil es mir keinen Spaß mehr machte und auch weil ich mit einigen Kindern nicht so gut ausgekommen bin. Ich habe auch Aikido versucht, was ein Kampfsport ist. Aber es war nur für kurze Zeit. Als ich auf der Mittelschule war, habe ich keinen Sport getrieben. Ich habe mich dort sehr auf mein Studium konzentriert. Ich habe nur Fische gefangen, aber ich bin nicht sicher, ob Fischen zu zu den Sportarten gehört. Wir hatten auch Sportstunden auf der Mittelschule und ich habe einige Probleme damit gehabt, weil meine Kondition schlecht war, also war ich nicht schnell. Und weil ich fast keinen Sport getrieben habe, war ich ein bisschen dick.
Auf der Uni habe ich begonnen ins Fitnesszentrum zu gehen und es war gut. Ich habe sehr gute Kondition gehabt, ich war muskulös, aber es hat nur ein paar Monate gedauert, denn ich habe mir den Arm gebrochen, also habe ich nicht mehr turnen dürfen. Einerseits war es schlecht und ich war deprimiert, aber andererseits habe ich begonnen gut zu studieren und ich habe auch die Uni beendet.
In dieser Zeit trieb ich keinen Sport, aber als ich neue Arbeit gefunden hatte, musste ich mich vor allem darauf konzentrieren. Und ich muss auch sagen, dass ich ein großes Hobby habe, nämlich Sprachen zu lernen, also habe ich nicht so viel Zeit Sport zu treiben. Hoffentlich werde ich in der Zukunft mehr Sport betreiben, zum Beispiel wieder ins Fitnesszentrum gehen.

LingQ

Memberwriting

LingQ

Sehr geehrte Frau Eckmann,

Es war eine Freude, Sie bei der “Sprachen und Beruf” in Berlin zu treffen. Wie gesagt, ist LingQ ein System für das Sprachenlernen, insbesondere für Englisch. Die Registrierung ist kostenlos, aber am besten kann man die Lernfunktionen von LingQ nutzen, wenn man wie die meisten unserer Mitglieder $ 10 pro Monat bezahlt.

Wir sind natürlich bereit einen speziellen Gruppentarif für Ihre Mitglieder anzubieten. Ich möchte dies per E-Mail oder via Skype mit Ihnen diskutieren, wenn Sie Zeit hätten. Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen,